faecherresidenz_kulturkalender

Gut betreut
Selbst wenn man gesund und fit ist: Es ist ein angenehmes Gefühl, jederzeit gut betreut zu sein. Dafür sorgen wir mit 25% mehr Personal als üblich.
  • Schrift verkleinern
  • Standard-Schriftgroesse
  • Schrift vergroessern
Startseite FächerResidenz Kulturkalender Details - Klavierrezital mit Gryta Tatoryte

EMAIL Drucken

Kulturkalender

Wann:
22.02.2017 18.30 Uhr
Wo:
FächerResidenz - Vortragsraum -
Kategorie:
Der Kulturkalender in der FächerResidenz

Klavierrezital – Hochschule für Musik Karlsruhe

Gryta Tatoryte (Klavier) mit Werken von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Frédéric Chopin und Ludwig van Beethoven.


Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Präludium und Fuge D-Dur,
BWV 874, WK II
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Sonate F-Dur, KV 280
I. Allegro assai
II. Adagio
III. Presto
Ludwig van Beethoven (1770–1827) Sonate Es-Dur Nr. 18, op. 31 Nr. 3
I. Allegro
II. Scherzo: Allegretto vivace
III. Menuetto: Moderato e grazioso
IV. Presto con fuoco
Frédéric Chopin (1810–1849) Etüde, op. 10 Nr. 12

PianistinGryta Tatoryte wurde im April 1989 in Panevėžys in Litauen geboren und erhielt ihren ersten Klavierunterricht mit sechs Jahren. Mit zehn Jahren wurde sie an der Nationalen M. K. Čiurlionis Kunstschule in Vilnius in die Klasse von Justas Dvarionas aufgenommen. Anschließend absolvierte sie die Studiengänge Bachelor und Master bei Peter Eicher, Michael Uhde und Markus Stange an der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Ebenso schloss sie den Master in Musikpädagogik ab. Momentan studiert sie im Solistenexamen bei Michael Uhde und Anna Zassimova, zudem unterrichtet sie an der Hochschule für Musik Karlsruhe als Lehrbeauftragte im Fach Klavier.

Internationale Aufmerksamkeit lenkte sie erstmals im Jahr 2000 mit dem 1. Preis des Nikolai Rubinstein Wettbewerbs in Paris auf sich. Zuletzt gewann sie beim Internationalen Interpretationswettbewerb für zeitgenössische Musik 2015 im Rahmen des "ZeitGenuss" Festivals in Karlsruhe, davor erhielt sie den 2. Preis des Dr. Hermann Büttner-Klavierwettbewerb 2014, den 1. Preis beim 18. Internationalen Klavierwettbewerb "Young virtuoso" 2012 in Zagreb, Kroatien, den 1. Preis beim 31. Internationalen Klavierwettbewerb 2011 in Agropoli, Italien.

Beim "Vilnius Festival 2014" wurde ihr die Uraufführung des Klavierkonzertes von Gintaras Sodeika mit dem litauischen Nationalsinfonieorchester unter der Leitung von Modestas Pitrėnas anvertraut.

Auftritte mit namhaften Orchestern, einschließlich aller großer Orchester Litauens und Dirigenten, wie Cyril Diederich, Johannes Wildner und Mario Venzago erweitern ihr künstlerisches Spektrum zusätzlich.

Sie ist Stipendiatin der "Maestro M. Rostropovich Stiftung" Litauens, der Schweizer "Michel Sogny Stiftung" und den "Zonta-Club" Karlsruhe.

Durch die Begegnungen mit renommierten Künstlern, wie Markus Hadulla, Ralf Gothóni, Christoph Berner und Hartmut Höll entdeckte sie ihre Leidenschaft für Lied und Kammermusik. Sie vertieft seither ihr Wissen in der Klasse von Markus Hadulla und tritt regelmäßig mit ihrem Lied-Duo-Partner Arndt Krueger auf, mit dem sie auch zu "Udo Reinemann International Masterclass 2015/2016" in Brüssel aufgenommen wurde.

 

Ort
FächerResidenz - Vortragsraum


Wohnstift Karlsruhe e. V.